Waldwiese

Borsberglauf Pillnitz 2011

Geschrieben von Thomas Delling.

03.10.2011 - 10:10 Uhr - 17,5 km / 560 Hm+ / 560 Hm-

"Ein Muß für alle Freunde des Landschaftslaufes" - so werben die Organisatoren des Borsberglaufes für ihre Veranstaltung. Stellenweise steile Anstiege, viele Kilometer auf Wald- und Wiesenwegen und nur wenig Asphalt, gepaart mit tollen Aussichten unterwegs bestätigen diese Aussage.

Es sind nur noch 20 Minuten bis zum Start und wir stehen zu viert mit dem Auto auf der Fähre am "falschen" Ufer der Elbe in Pillnitz. Während ich fast Maximalpuls erreiche, wird der Kahn noch mit immer wieder neu dazukommenden Radfahrern und Fußgängern aufgefüllt. Die Überfahrt geht aber dann recht schnell und mein Kreislauf normalisiert sich wieder. Der Andrang an der Anmeldung ist (wie im Vorjahr) noch groß, der Start für die 11,5 und 17,5 Kilometer wird deshalb von 10 auf 10:10 Uhr verlegt. Martin startet fünf Minuten nach Ute und mir über 2,2 Kilometer und Bruno muß (fuß-)verletzungsbedingt auf dem Hockeyplatz bei Start und Ziel die Zeit bis zu unserem Eintreffen verdauteln.

Der Startschuß fällt. Nach einem flachen Straßenabschnitt folgt ein stetig steigender Waldweg. Nach ca. 3 Kilometern folgt der erste "richtige" Anstieg im Tiefen Grund - steil und langgezogen, die erste "Schnell-Geh-Einheit" am heutigen Tag steht auf dem Programm, am Ende dieses Abschnitts wartet bei Kilometer 4 (nach 24 Minuten) die erste Verpflegungsstation am Borsberg, dem höchsten Punkt des Wettkampfes. Bis kurz vor Erreichen des Doberberges verläuft die Strecke im Wald, da fallen die ersten Meter in der prallen Sonne dann natürlich schwer, aber "oben" gibt es ja wieder einen Getränkeausschank. Ich befinde mich an Position 30 und werde an der Verpflegung auch noch von der führenden Frau überholt.

Auf den folgenden Wiesenquerungen nach Zaschendorf und Reitzendorf lasse ich mich dann von einem Läufer der LG Gittersee "ziehen", er läuft für meine Verhältnisse recht schnell und ich habe manchmal Mühe dran zu bleiben. Durch den Friedrichsgrund hinab nach Pillnitz läuft es sich recht gut, wir holen uns die Letzten der 11,5er Runde und am letzten kleinen Anstieg zum Weinberg hole ich mir meinen "Hasen". Im Zickzack hinab zum Ziel bremsen die vielen Spitzkehren, meine Zielzeit vom Vorjahr ist auch schon durch, aber mit 1:26:04 brutto (1:25:55 netto) und Platz 21 bin ich letztlich zufrieden.

Ute wurde als 9. Frau über 11,5 Kilometer Altersklassenvierte und Martin wurde auf der 2,2er Schleife Sechster seiner AK.

Borsberglauf

Ergebnis 17,5km - Männer:

1. Langer, Patrick (Skiklub Dresden-Niedersedlitz) - 1.M20 - 1:17:20
2. Eger, Mirko (Sachsenman Triathlon) - 1.M30 - 1:17:40
3. Wagner, Henrik (LSV Dresden) - 1.M35 - 1:18:41
4. Fiebig, Jan (Dresden-Hellerau) - 2.M30 - 1:19:01
5. Schwarzer, Roland (Katzengebirgsläufer) - 2.M20 - 1:19:37
6. Sillke, Michael (TSV Dresden) - 3.M20 - 1:19:57

21. Delling, Thomas (LV Limbach 2000) - 3.M40 - 1:26:04

169. Zschilk, Uwe (Görlitz) - 31.M45 - 2:19:05

Ergebnis 17,5km Frauen:

1. Kranich, Franziska (OL Görlitz) - 1.W20 - 1:27:41
2. Garten, Virginie (OSSV Kamenz / TSV Dresden) - 1.W30 - 1:28:12
3. Kunze, Yvonne (Pirna) - 1.W35 - 1:33:06
4. Völlmar, Anett (Dresden) - 1.W40 - 1:34:10
5. Schedretzky, Diana (Elbbikes Pirna) - 2.W35 - 1:34:55
6. Schulze, Bettina (Skiklub Dresden-Niedersedlitz) - 2.W30 - 1:36:28

31. Webb, Alexis (Dresden) - 4.W30 - 2:26:12


Full Review William Hill www.wbetting.co.uk