Bergfahrt

Allalinhorn (4.027 m üNN) 2021

Geschrieben von Thomas Delling.

22.08.2021   Mittelallalin - Feejoch - Allalinhorn und zurück (Normalroute):
  ca. 6 km / 580 Hm+ / 580 Hm-

Collage FotorALLALINaaa

Das Allalinhorn, im Mischabelkamm zwischen Saas- und Mattertal gelegen, gilt als der leichteste Viertausender des Wallis. Mit der weltweit höchstgelegenen U-Bahn (Metro Allalin) kann man dabei bis knapp unter den Gipfel fahren, um danach entspannt die verbleibenden rund 600 Höhenmeter über den Feegletscher und die Westflanke in Angriff zu nehmen. Der durch die technische Erschließung in Fachkreisen als Altweiberviertausender gebrandmarkte Gipfel ist dementsprechend über diesen Normalweg sehr stark frequentiert und als Vormittagstour herabgestuft. Die Schlüsselstelle der Unternehmung lauert dann sogar erst wieder in der Abfahrt der Tunnelbahn - wenn die prallgefüllten Waggons scheinbar ungebremst zu Tale rauschen ...

Alt de Comapedrosa (2.943 m üNN) 2019

Geschrieben von Thomas Delling.

13.07.2019     L'Aldosa de la Massana - Arinsal - Refugi de Comapedrosa - Estany de Comapedrosa - Alt de Comapedrosa und zurück:
28 km / 1.735 Hm+ / 1.735 Hm-
 

Collage FotorCOMAxxx

Auch wenn der höchste Berg des sogenannten Zwergstaates Andorra, im Vergleich zu den Riesengipfeln seiner Nachbarnationen Frankreich und Spanien kaum von Bedeutung ist, kann er doch von sich behaupten, dem Besteiger den Blick auf das gesamte Land, das Fürstentum Andorra, zu ermöglichen. Diesen Service können der Mont Blanc für die "Grande Nation" oder der Pico Mulhacén für das spanische Festland bei weitem nicht bieten!

Schneekoppe (1.603 m üNN) 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

09.10.2018   Spindlermühle - Elbquelle - Kammweg - Schneekoppe - Sankt Peter - Spindlermühle: 41 km / 1.510 Hm+ / 1.510 Hm-

Collage FotorRIESENGEB2018aaa Fotor

Vor weit mehr als 30 Jahren war ich zum letzten Mal im Riesengebirge, dem höchsten Gebirgszug der Sudeten. Damals gab es noch die Tschechoslowakei und die Volksrepublik Polen und unsere Wanderung zur Schneekoppe war durch die politische Situation stark eingeschränkt und deshalb nur auf den böhmischen Teil reduziert. Mittlerweile gibt es keine Grenzkontrollen auf dem Kamm mehr und die Schneekoppe ist ganz nebenbei zum höchsten Berg der Tschechischen Republik "aufgestiegen". Grund genug, ihr deshalb mal wieder einen Besuch abzustatten. 

Mont Blanc (4.810 m üNN) 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

26./27.08.2018   Les Houches - Refuge Tête Rousse - Mont Blanc - Les Houches (Voie royale): ca. 3.950 Hm+ / ca. 3.950 Hm-

Collage FotorMB2018XXX

Seit Sommer 2011 ist das Mont-Blanc-Massiv für Ute und mich jährlich Betätigungsfeld für unsere sportlichen Urlaubsaktivitäten gewesen: ob nun als Umrundung (2011 und 2013 beim Ultra-Trail du Mont-Blanc resp. 2014 und 2016 beim La Petite Trotte à Léon) oder nur in dessen Schatten (2012 beim Tor des Géants, 2015 beim Sur les Traces des Ducs de Savoie und 2017 beim Grantrail Courmayeur). Allesamt 1.498 Kilometer unvergessliche Lauferlebnisse! Etwas fehlt jedoch noch: Wir standen nie ganz oben - oben, auf dem Dach der Alpen, auf dem Mont Blanc. Dies soll nun dieses Jahr nachgeholt werden.

Full Review William Hill www.wbetting.co.uk