Waldwiese

5. Einsiedler Herbstcrosslauf 2014

Geschrieben von Thomas Delling.

12.10. 2014 - 10:35 Uhr - 10,59 km / 240 Hm+ / 238 Hm-

Kopie_von_DSC08105Großer Andrang bei der fünften Ausgabe des "Einsiedler Herbstcrosslaufes"

Es ist ein Herbsttag aus dem Bilderbuch - genau der passende Rahmen für die "kleine Jubiläumsveranstaltung" des Einsiedler Skivereins. Die nun schon fünfte Auflage des "Herbstcrosslaufes" steht an und nur fünf Mitglieder des LV Limbach 2000, einem der mitgliederstärksten Vereine im Raum Chemnitz, wurden bisher bei dieser "harten Nuß" in Sachen Laufsport in die Ergebnislisten niedergeschrieben.  

Für uns fünf "Hartgesottenen" war es nach der Premierenveranstaltung natürlich ungeschriebenes Gesetz, hier jetzt jährlich zu erscheinen, während sich der Rest der Mitglieder zu diesem Thema weiterhin bedeckt hält. Sind der Grund etwa die ausgeschriebenen Strecken, die mit ihrem Profil und den unrunden Distanzen keine Bestenlistenfähigkeit besitzen? Sind es die stets (lauf)starken Wintersportler, die so mancher in seiner Altersklasse gar nicht auf dem Plan hat? Oder ist es die mittlerweile beschwerliche Anfahrt durch das Baustellenchaos von Chemnitz, welche nicht mehr Läufer aus der nördlichen Nachbarstadt in den Chemnitzer Süden lotst? Sicherlich macht es uns sonntagsfrüh die örtliche Nähe von Altchemnitz, Erfenschlag oder dem Harthwald zu Einsiedel wesentlich leichter die Anreisestrapazen auf sich zu nehmen.

Nachdem Bruno im Vorjahr schon "fußballbedingt" fehlen durfte, erwischt es in diesem Jahr auch Altmeister Jens, dessen langfristige Wochenendplanungen den Termin des Herbstcrosslaufes glatt übersahen. Also wird unser elitärer Kreis von "Immer-Teilnehmern" zwar immer kleiner, aber das generelle Interesse an dieser Veranstaltung ist in Wintersport- und Laufkreisen weiterhin ungebrochen und gipfelte in diesem Jahr in einem neuen Teilnehmerrekord.

Kopie_von_DSC08094Kopie_von_DSC08097Bruno (7), Martin (8), Ute (9) und Thomas (10)           Riesiges Zuschauerinteresse beim 2-km-Lauf.

Nach Nordic Walking und Kinderläufen folgt 10:35 Uhr der Hauptlauf über 10,59 Kilometer und zehn Minuten danach der Wettbewerb (für die Jugend und die Frauen) über 5,38 Kilometer. Während ich mir mit Ute die zwei Runden durch den Einsiedler Wald gönne, laufen Bruno und Martin den Fünfer. Außer Ute hegt keiner von uns ernsthaft irgendwelche Ambitionen, Hauptsache wir sind wieder mit dabei!

Auf hervorragend präpariertem Kurs wird nun der Kampf gegen die Uhr aufgenommen. Der erste Kilometer ist auf gut zu laufenden Pfaden mit leichter Profilierung recht human und mein Tempo noch flott. Das regelt dann der erstmalige langgezogene Anstieg zur Wettinhöhe gewohnterweise auf Wanderschrittgeschwindigkeit herunter. Im Anschluß folgen nur noch flache Steigungen und rasante Abfahrten, Wiesenabschnitte und teils vermooste Waldwege, kurze Schotterpisten und der minimale Asphaltsektor im Start- und Zielbereich - nach 24:51 Minuten ist die erste Runde geschafft.

Nun das gleiche Spiel noch einmal, mein Tempo verflacht dabei immer mehr und so habe ich erstmals eine Zielzeit von über 50 Minuten auf der Uhr stehen. Daher dauert es auch nach meiner Ankunft nicht mehr allzu lang, bis Ute den Zielbogen durchläuft.

Die Zeit bis zur Siegerehrung wird mit einer Tombola für die Nachwuchsstarter überbrückt. Dabei sahnen Bruno und Martin noch ordentlich Fahrradzubehör ab und Ute ist danach die einzige Person mit dem Status "Siegerehrungsberechtigt" aus unserem Verein.

Kopie_von_DSC08099Kopie_von_DSC08114Wettkampfauswertung im kleinen Kreis.                     Frauensiegerehrung im kleinsten Kreis.

Auch beim fünften Herbstcrosslauf blieb der Wettergott den Einsiedler Skisportlern mit Sonnenschein und 15°C gnädig - ein grauer Herbsttag würde auch nicht zu dieser liebevollen organisierten und reibungslos durchgeführten Veranstaltung passen! Bleibt zu hoffen, daß es weiterhin diesen Laufsonntag im Einsiedler Wald geben wird und unser elitärer Kreis von "Traditionsläufern" des LV Limbach 2000 dabei nicht kleiner wird, sondern vielleicht beim nächsten Mal noch Zuwachs erfährt.

Ergebnis 10 km - Männer: 44 Teilnehmer

1. Wendler, Lars (Chemnitzer LV Megware) - 1. H21 - 43:32,5 min
2. Berthold, Ronny (ATSV Gebirge/Gelobtland) - 1. H31 - 45:07,7 min
3. Mai, Danilo (SG Adelsberg) - 2. H21 - 45:14,0 min
4. Rabenhold, Lukas (Einsiedler Skiverein) - 1. Jun - 45:25,4 min
5. Semmler, Georg (SV Großwaltersdorf 1953) - 3. H21 - 45:46,5 min
6. Epphardt, Tino (Einsiedler Skiverein) - 1. H41 - 45:52,5 min

17. Delling, Thomas (LV Limbach 2000) - 7. H41 - 50:33,7 min

Ergebnis 10 km - Frauen: 6 Teilnehmerinnen

1. Herfurt, Ute (LV Limbach 2000) - 54:43,2 min
2. Zange, Andrea (Meißen) - 57:33,4 min
3. Stempel, Kerstin (LAC Erdgas Chemnitz) - 1:02:50,7 h
4. Uhlmann, Jacqueline (Einsiedler Skiverein) - 1:05:46,5 h
5. Daubner, Silke (DAV Chemnitz) - 1:18:53,1 h
5. Pado, Ulrike (DAV Chemnitz) - 1:18:53,1 h

Veranstalterseite: www.skiverein-einsiedel.de

Kopie_von_DSC08122   Herbstcross 2010      Herbstcross 2011     Herbstcross 2012       Herbstcross 2013     Herbstcross 2014      

Full Review William Hill www.wbetting.co.uk